Position
Business Development Management Medical Technologies (d/m/w)

 

Unternehmensbeschreibung
Das Unternehmen ist Weltmarktführer in einigen Segmenten der Kunststoffverarbeitung. Die Gruppe befindet sich im Besitz einer Familie und wird durch ein Managementteam geführt, das an einen Beirat berichtet. Die Erzeugnisse, teilweise in Verbindung mit digitalen Eigenschaften, werden an Kunden der Bereiche Automobil, Elektrogeräte, Konsumgüter Non-Food, Textil/Bekleidung und Pharma/Kosmetik vertrieben. Die Gruppe bietet ganzheitliche Lösungen mit Materialien, Verfahren und Maschinen. Am Stammsitz in Süddeutschland befinden sich die Hauptverwaltung und ein Teil der Fertigung. Es gibt weitere Produktionsstätte in Europa, den USA sowie in einigen Ländern Asiens, zudem bestehen eigene Verkaufsniederlassungen auf allen Kontinenten. Der neu gegründete Marktbereich Medical Technologies (MT) ist organisatorisch einem Geschäftsbereich zugehörig, die aus verschiedenen Produktbereichen besteht. Der Bereich MT wird darin unabhängig tätig sein, dazu soll ein neues Team gebildet werden (Koordination, Marketing, Produkt- und Projektmanagement sowie Vertrieb), um den Gesamtmarkt zu erschließen und eine eigenständige Bearbeitung des Marktes mit seinen besonderen Anforderungen in Bezug auf Kundenbedürfnisse, Produktentwicklung, Prozesse und Logistik zu berücksichtigen. Es bestehen am Markt erste Aktivitäten in einem Teilsegment, das gemeinsam mit einem externen Kooperationspartner bearbeitet wird.

Aufgabenbeschreibung
Die neu geschaffene Position Business Development Management berichtet zusammen mit dem Pendant für die interne technische Abwicklung, an die Leitung des Produktbereiches. Ziel ist die Entwicklung des Marktes in den für die Gruppe relevanten Segmenten. Für die Maßnahme besteht im Managementteam Einvernehmen, Budget für eine langjährige Markterschließung steht zur Verfügung. Die Marktaussichten sind überdurchschnittlich und die vorhandenen Ressourcen in Entwicklung, Produktion und Technik bieten weitere Innovationen, Kapazitäten und Knowhow, um die Kernaufgabe, die Gruppe in diesem Markt zu etablieren, erfüllen zu können.

  1. Marktanalyse der einzelnen Segmente des medizintechnischen Bereichs, Informationsermittlung über die Besonderheiten der Anforderungen, Verfahren und den Einsatz der Produkte sowie die Entwicklung einer kurz-, mittel- und langfristigen Strategie

  2. Aufbau von Netzwerken innerhalb der medizintechnischen Segmente, national und international (Unternehmen, Wissenschaft/Forschung, Marktbegleitern/Spezialisten, Verbänden oder Zulieferer) sowie die aktive Teilnahme an Symposien und Konferenzen

  3. Identifizierung von Produktansätzen oder Neuentwicklungen, unter Berücksichtigungen der Prozesse, der Technologien und des Produktportfolios der Gruppe sowie die wirtschaftliche und erfolgsorientierte Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen und Aktivität

  4. Pflege der Beziehungen zu Fachbereichen und Kollegen innerhalb des Unternehmens zum Informationsaustausch und der Weiterentwicklung von Produkten und Prozessen

  5. Interdisziplinäre Führung von Mitarbeitern und Führungskräften innerhalb von Projektteams und die aktive Mitarbeit als Teammitglied in Projekten

Anforderungsprofil
Alter: Nicht relevant
Ausbildung: Abgeschlossenes naturwissenschaftliches (Biologie, Chemie, Physik) oder technisch orientiertes Studium (mit Abschluss Master, Diplom oder Promotion).
Berufserfahrung: Tätigkeit in Business Development, Consulting, Forschung/Entwicklung, Produktmanagement oder Vertrieb mit internationaler Aktivität. Erfahrung in der disziplinären und/oder interdisziplinären Führung von Teams und Abteilungsbereichen ist erforderlich.
Branchenkenntnisse: Kenntnisse in der Herstellung, Verarbeitung oder Anwendung von Kunststoffen, oder Folien, chemischen oder biochemischen Produkten und Verfahren oder anderen Materialien, mit direktem Bezug oder Einsatz im medizinischen Umfeld. Erfahrungen in der Vorbereitung, Umsetzung und Kontrolle von Projekten sind erforderlich. Kenntnisse der Zertifizierungsverfahren, Normen, Verordnungen und Richtlinien für z.B. Qualität und Sicherheit im Zusammenhang mit Produktanwendungen im medizinischen Umfeld oder der Zulieferindustrie sind wichtig. Verständnis für die Kombination von analogen und digitalen Produktlösungen ist wünschenswert.
Sprachkenntnisse: Aufgrund der internationalen Ausrichtung des Unternehmens und des Arbeitsstandortes sind verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich.
Persönliche Merkmale: Interessierte und innovativ denkende Persönlichkeit mit sehr guten kommunikativen Eigenschaften und Überzeugungskraft • Diplomatisches Geschick, Charme, Tatkraft und Durchsetzungsvermögen • Sicheres Auftreten, auch im Umgang mit unterschiedlichen Hierarchieebenen, Kulturkreisen und Fachbereichen im Umfeld von Wissenschaft und Technik • Die Fähigkeit, sich zu organisieren und interdisziplinäre Teams zu motivieren • Konzeptionelle, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise mit hoher Teamorientierung • Verständnis für die Strukturen und Möglichkeiten einer international agierenden Unternehmensgruppe • Hohe Affinität für technische und naturwissenschaftliche Prozesse, Verfahren und Zusammenhänge • Das Potential, sich für weitere Aufgaben zu entwickeln

«« zurück